Taufe

In der Taufe wird einem Menschen Gottes Begleitung auf dem Lebensweg zugesprochen. Sie bedeutet gleichzeitig die Aufnahme in die Kirche und beinhaltet auch den Gedanken, nach dem Vorbild Jesu in Nächstenliebe miteinander umzugehen.

Oft lassen Eltern ihr Kind in den ersten Monaten nach der Geburt taufen. Damit drücken sie den Wunsch aus, ihr Kind Gottes Schutz und Begleitung anzuvertrauen. Die Taufe gibt dabei auch der Freude und Dankbarkeit für dieses Kind Raum. In der christlichen Kirche ist es Tradition, dem Kind einen oder mehrere Paten als Wegbegleiter zur Seite zu stellen. Sie legen bei der Taufe das Versprechen ab, zur christlichen Erziehung des Kindes beizutragen. Wenn Sie in Ihrem privaten und familiären Umfeld Paten für Ihr Kind suchen, müssen diese Mitglied einer christlichen Kirche sein.

Auch wenn Ihr Kind bereits einige Jahre alt ist und Sie sich zu diesem Zeitpunkt für eine Taufe entscheiden, sind Sie herzlich willkommen.

Jugendliche, die zur Konfirmation gehen möchten, und noch nicht getauft sind, lassen sich am Ende der Konfirmandenzeit taufen und erleben ihre Taufe ganz bewusst.

Auch die Taufe von Erwachsenen ist durchaus üblich - die Taufe ist unabhängig vom Alter eines Menschen.

Gerne beantworten wir Ihre Fragen zum Thema Taufe und kommen zum vorbereitenden Taufgespräch bei Ihnen vorbei. Bitte nehmen Sie mit uns, den Pfarrerinnen und Pfarrern unserer Gemeinde, oder dem Gemeindebüro Kontakt auf.

Wenn Sie auf der Suche nach einem Taufspruch für Ihr Kind oder für sich selber sind, haben wir hier einige Vorschläge für Sie zusammengetragen.


< zurück