Meine Gedächtniskirche – dafür habe ich etwas übrig

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Arbeit in unserer Gemeinde zu unterstützen. Nehmen Sie sich die Zeit, um für sich zu entscheiden, welchen Weg Sie gehen möchten. Wenn Sie sich ehrenamtlich engagieren möchten, klicken Sie auf den Link Ehrenamt willkommen. Dort erfahren Sie, auf welchen Gebieten Sie sich in unserer Gemeinde engagieren können. Möchten Sie uns finanziell unterstützen, so gibt es zwei Möglichkeiten, die wir Ihnen untenstehend erläutern. Ganz gleich, wie Sie sich entscheiden werden, wir danken Ihnen schon jetzt für Ihre Unterstützung:

EINZELSPENDE
Mit Ihrer Spende fördern Sie die vielfältige Arbeit unserer Gemeinde und bringen zugleich Ihr Vertrauen und Ihre Anerkennung für das bereits geleistete zum Ausdruck. Sie ermutigen uns damit, in unseren Anstrengungen nicht nachzulassen.

Denn jede auch noch so kleine Spende unterstützt die Gedächtniskirche bei ihren Aufgaben in der Gemeindearbeit. Ihre Spende kommt der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen und Senioren sowie bedürftigen Menschen im Bereich unserer Gemeinde zugute. Evangelische Gedächtniskirchengemeinde Bad Homburg v.d.Höhe Taunus-Sparkasse Bad Homburg, IBAN: DE25512500000023090732, BIC: HELADEF1TSK

Ihre Spende ist steuerlich abzugsfähig. Sie erhalten von uns eine Zuwendungsbestätigung, die Sie bei Ihrer Steuererklärung geltend machen können.

DAUERSPENDE
Natürlich können Sie die Gemeindearbeit auch regelmäßig mit einer Dauerspende unterstützen, Sie geben uns somit eine längerfristige Planungssicherheit. Hierbei wird der von Ihnen festgelegte Betrag jährlich (im Juni) von Ihrem Konto abgebucht. Bitte füllen Sie das Formular aus und schicken dieses an das Gemeindebüro.

>> Dauerspenden-Erklärung

Natürlich ist auch diese Spende steuerlich abzugsfähig. Sie erhalten von uns nach der Abbuchung eine Zuwendungsbestätigung, die Sie bei Ihrer Steuererklärung geltend machen können.

STIFTEN
Mit der Gründung der Stiftung Zukunft gestalten gibt es die Möglichkeit, auch durch Engagement in der Stiftung die Gemeindearbeit zu unterstützen. Denn die Stiftung lebt von Zustiftern. Zustifter sind Menschen, die den Grundstock der Stiftung (der nicht ausgegeben wird) vergrößern - durch einen Geldbetrag. Auch Erbschaften bzw. Vermächtnisse sind möglich. Diese Form der Geldzuwendung wird vom Staat mit besonders hohen Steuervorteilen belohnt. Ein persönliches Gespräch darüber ist jederzeit möglich. Bitte wenden Sie sich dazu an die Pfarrerin bzw. den Pfarrer oder an die Mitglieder der Stiftung.