Neues Gottesdienstangebot ab 4. April

Abschied vom Frühgottesdienst und ein neues Gottesdienstangebot

 

Wir nehmen Abschied von einer lang­jährigen Tradition und begrüßen etwas Neues.

 

Am 11. März 2018 hat nach über 50 Jahren der letzte Frühgottesdienst statt­gefunden. Durch gesellschaftliche Verän­derungen war dieses Gottesdienstangebot zunehmend in den Hintergrund getreten. Dies hat der Kirchenvorstand zum Anlass genommen, in seiner letztjährigen Klau­surtagung zum einen über ein neues Gottesdienstangebot nachzudenken und zum anderen diese langjährige Tradition nun zu verabschieden.

 

Ab 4. April 2018 gibt es eine neue Gottesdienstform: „Auszeit – die Andacht am Abend“. An jedem 1. Mittwoch im Monat findet um 19.15 Uhr eine etwa halbstündige Andacht statt, in der Besucher/innen Ruhe und gleichzeitig Inspiration finden können oder einfach nur ein Innehalten inmitten der Woche zusammen mit anderen erleben.

 

Inspirierende Texte oder Denkanstöße treten an die Stelle einer klassischen Predigt; Gebete und Lieder sind feste Elemente.

 

Die „Auszeit“ wird ein verlässlicher Bestandteil im Verlauf des Kirchen- und Kalenderjahres. Inhaltlich werden wir uns leiten lassen von jahreszeitlichen und gesellschaftlichen Themen wie z. B. im April „Endlich lebendig“, im Juni die Aussicht auf Ferien oder auch am 3. Oktober (der in diesem Jahr auf einen Mittwoch fällt) von der „Einheit“. Und vielleicht ist am ersten Mittwoch im Dezember der Nikolaus Impulsgeber in der Wochenmitte.

 

Als „lebendige Gemeinschaft“, wie sich die Gedächtniskirchengemeinde versteht, können Gemeindeglieder diese Andacht mit den Pfarrer/innen gemeinsam gestalten.

 

Wir freuen uns, wenn wir Sie neugierig machen können und Sie am Mittwoch Abend in der Gedächtniskirche begrüßen dürfen.