Die Orgel in der Gedächtniskirche

Die Orgel wurde im Jahre 1988 für die Evangelische Gedächtniskirche im Stadtteil Kirdorf gebaut und bringt die besondere Note des modernen elsässischen Orgelbaus in der klassischen Tradition des Andreas Silbermann aus Straßburg ins Mosaik der Bad Homburger Orgeln. Sie ist sozusagen die ältere Schwester der neuen Orgel in der Dresdner Frauenkirche, denn sie wurde wie diese durch die Straßburger Orgelwerkstatt Alfred Kern gebaut. Sie hat folgende Disposition:

Prospekt und Werk: Alfred Kern, Straßburg, 1988

Mechanische Schleifladen. Manual-Schiebekoppel. Pedalkoppeln als Fußhebel.

II. Manual, Hauptwerk, C-g³
Principal 8'     Quinte 2 2/3'
Bourdon 8'     Flöte 2'
Octave 4'     Mixtur 4fach
Rohrflöte 4'     Trompete 8'



I. Manual, Positiv
Gedackt 8'     Terz 1 3/5'
Holzflöte 4'     Zimbel 2fach
Nasard 2 2/3'     Krummhorn 8'
Principal 2'     Tremulant  



Pedal C-f', 30 Tasten
Subbass 16'     Choralbass 4'
Flöte 8'     Trompete 8'