Ev. Posaunenchor Bad Homburg

 

 

110 Jahre Posaunenchor Bad Homburg

 

Am 21. Oktober 2018 feiert der Posaunenchor Bad Homburg sein 110-jähriges Chorju­biläum mit einem Bläser–Musikgottesdienst in der Evangelischen Gedächtniskirche Bad Homburg. Besonders freuen wir uns auf Ehemalige, die in diesem Gottesdienst mitwirken möchten.

 

Da ein Gründungsjahr nicht offiziell registriert ist, gilt das Jahr 1908, etwa ein halbes Jahrhundert nach den Anfängen des Laienblasens in Deutschland, als Geburtsjahr des  Evan­gelischen Posaunenchors mit dem damaligen Jünglingsverein unter der Leitung von Pfr. Holzhausen (Gründung der Erlöserkirche). Seit über 60 Jahren probt der Posaunenchor in der Gedächtniskirche. 

 

Die Posaunenchorarbeit zählt heute noch mit über 100 000 aktiven Bläserinnen und Bläsern zur größten Laienbewegung des deutschen Protestantismus. Übrigens: Posaunenchöre wurden im Dezember 2016 von der deutschen UNESCO Kommission in das bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen.

 

In den 110 Jahren waren inklusiv der 14 Chorleiter etwa 100 Bläserinnen und Bläser aktiv beteiligt. Unser Chor besteht aktuell aus 13 Personen sowie 3 Jungbläsern, die von Hannah Lenz ausgebildet werden.

 

Wir spielen in mehreren Kirchengemeinden Bad Homburgs bei Gottesdiensten, Som­merfesten, Friedhofsandachten, Martinszügen, in Altersheimen und Weihnachtsmärkten. Neben Chorälen und dem Standard „alter Meister" (Pezelius, Bach, etc.), nimmt auch „Junge Bläser“-Literatur und Swingendes einen immer breiteren Raum ein. 

 

Neben den 35 – 40 Proben im Jahr stehen bis zu 25 Veranstaltungen auf unserem Programm unter dem Leitwort „Lobet den Herrn mit Posaunen“ (Ps.130, Vers 3)Heute nicht nur mit Posaunen, sondern auch Tuba, Euphonium, Tenorhorn, Waldhorn und Trompeten.

 

Die Mitwirkung im Posaunenchor ist aber nicht nur musikalische Arbeit, sondern auch geselliges Miteinander bei gemeinsamen Unternehmungen und Bläserfreizeiten. Kirchentage und Posaunentage, wo 15000 – 20000 Bläserinnen und Bläser ein gemeinsames Klangvolumen schaffen, bleiben unvergessen.

 

Da wir auf Nachwuchs aus den Gemeinden angewiesen sind, sei darauf hingewiesen, dass jede(r) jung oder jung gebliebene mit oder ohne Vorkenntnisse herzlich willkommen ist. Auskunft erteilen die Gemeindebüros, die Gemeindepfarrer, Hannah und Michaela Lenz (06172/305197) sowie Erhard Weber (06172/489976).Der Ev. Posaunenchor Bad Homburg trifft sich freitags um 20 Uhr zur Chorstunde in der Unterkirche der Gedächtniskirche. Die Anfängerstunde ist freitags von 19.00 bis 20.00 Uhr.